Todesritter 3.33 Tank Spec: Icy Slam

Noch ist unklar ob Patch 3.33 diese Woche live geht, oder nicht. Trotzdem ein kleines Preview auf eine der uns Todesritter betreffende Änderungen. [Eisige Berührung] verursacht ab dem Patch „ein hohes Maß an Bedrohung“. Auf den momentanen Test-Realms verursacht [Eisige Berührung] 14-fache Bedrohung, also etwa so viel wie der [Schildschlag] des Kriegers.
Diese Neuerung führt zu einer möglichen Skillung, die in diversen einschlägigen Foren bereits als „Icy Slam“ betitelt wird.

„Ein hohes Maß an Bedrohung“ ist eine ziemlich verwaschene Formulierung aber Gravity hat zusammen mit seinem Team auf den Test-Realms analysiert wieviel Extra-Bedrohung sich tatsächlich dahinter verbiergt. Auf diese Analysen beziehen sich die oben genannten x14.

Aber zum eigentlichen Thema:

ICY SLAM
Es gibt viele Möglichkeiten seinen Build entsprechend anzupassen, z.B. kann man in einer Blutskillung (noch 5 Skillpunkte zur freien Verfügung) auf [Epidemie] oder auf [Meister der Todesrunen] – wer es ganz krass mag auch auf beides. Die Rotation für diesen Build wäre dann stark vereinfacht und sähe wie folgt aus:

IT – PS – IT – PS – BS – BS – Dump (und wiederholen)

Wenn ihr einen großen Bedrohungs-Vorsprung habt könnt ihr auf die folgende Rotation wechseln:

IT – PS – DS – BS – BS – Dump (und wiederholen)

Das größte Problem, das diese Skillung bzw. dieser Spiel-Stil mit sich bringt (außer die Gefahr wegen der langweiligen Rotation einzuschlafen) ist, dass ihr zwar mehr Bedrohung aufbaut, aber deutlich weniger Schdaden macht. Ein Todesstoß, Auslöschen oder Geiselstoß macht deutlich mehr Schaden als eine Eisige Berührung und ein Seuchenstoß. Im ersten Moment scheint das uninteressant, aber die durchschnittlichen 2500-3000DPS des Tanks können im Kampf gegen den Enrage-Timer manches mal den entscheidenten Unterschied machen. Solltet ihr z.B. Fauldarm jedes mal nur knapp vor dem Enrage schaffen, so kann der Verlust eurer Tank-DPS dazu führen, dass es eben nicht mehr reicht.
Um beim Beispiel der Blut-Skillung zu bleiben, darf man den Verlust der Selbstheilung durch den Runenstoß nicht außer Acht lassen. Zwar produziert der Effekt ab und an Over-Heal, macht aber meistens die Arbeit der Heiler ein bisschen leichter und kann die entscheidenden paar HP ausmachen, die über Leben und Tot entscheiden.
Zudem, wer auf [Epidemie] verzichtet nerft freiwillig seine AE-Bedrohung, da die Krankheiten auf allen Mobs ständig erneuert werden müssen. Mehr Bedrohung verursacht nur die [Eisige Berührung] und nicht die von ihr verursachte Krankheit.

Prinzipiell kann aber jeder Build von der erhöhten Bedrohung profitieren, indem man jede Frostrune für eine [Eisige Berührung] verwendt. Dadurch erhöht sich die Bedrohung merklich. Ich persönlich werde aber weder meine Rotation, noch meine Skillung ändern, da jeder Tank [Eisige Berührung] nutzt und somit soweiso schon von der erhöhten Bedrohung profitiert. Als verfechter von 4/5 Teilen T10 werde ich auch meinen neu-gewonnen Cooldown zusaätzlich zum normalen Effekt von [Blutwandlung] nur dann für eine [Eisige Berührung] verwenden, wenn ich mir sicher bin, dass der nächste Cooldown erst in einer Minute oder später benötigt wird.

ICY SLAM ist umstritten, hilft aber sicher allen „undergearten“ und allen faulen Tanks z.B. in Heroics genug Bedrohung gegen schadens-geile DDs aufzubauen

  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • StumbleUpon

1 Antwort auf „Todesritter 3.33 Tank Spec: Icy Slam“


  1. 1 shax || WoW Tanking & Raiding || Hip-Hop & Rap Pingback am 28. Mai 2010 um 9:42 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.