Schimaeron Hardmode Guide (10 Spieler)

Seit zwei Wochen haben wir endlich wieder ein konstantes und zuverlässiges Setup mit genug Heilern, DDs mit Heal-Spec für den Notfall und sogar ENDLICH auch noch einen fähigen Krieger, dessen Tank-Fähigkeiten und/oder -Equip nicht hoffnungslos verkümmert sind. Kurzum, wir konnten Nefarian und Al‘Akir nach wenigen ernsthaften Trys in den Boden stampfen und dürfen uns nun „Defender of a Shattered World“ nennen.

Halfus liegt schon länger im Dreck, ist auch ein vergleichsweise einfacher Hardmode Encounter. Es ist ja nur so, dass der Schadensoutput gegen unendlich steigt und gefühlte 100 Gegner getankt und hin und her gespottet werden müssen.

Der Schimaeron Fight ist schon spannender. Im folgenden einige Tipps und Trick, die wir uns erarbeitet haben. Ich gehe davon aus, dass die grundsätzliche Taktik aus dem normalen Modus bekannt ist.


Wichtigste Änderungen zum Normalmodus

  • Schimaerons Lebenspunkte steigen merklich an, der Enrage-Timer bleibt unverändert.
  • Es werden 3 Tanks benötigt, einer davon kann ein DD in Tankhaltung sein (dazu später mehr).
  • Nefarian nervt während der Fehdephase, unterbricht diese und der Boss muss während der Phase weiter getankt werden.
  • Nefarian spendiert zudem in Phase 2 einen Debuff, der als zusätzlicher Softenrage fungiert. Er verursacht langsam aber sicher Schaden und tötet früher oder später den Raid. Wichtig ist, dass JEDER vor Eintritt in Phase 2 vollgeheilt ist, sonst sterben euch die Leute zu schnell weg und ihr schafft die letzten 20% einfach nicht.


Der Kampf-Ablauf kurz zusammengefasst

  1. Der DD-Tank mimt den Maintank, Tank #1 spottet die Doublestrikes
  2. Während der Fehde-Phase tankt Tank #1 Schimaeron komplett durch, steht dabei außerhalb der Gruppe (s. Bild unten) und verbrät ca. 100% seiner Cooldowns :)
  3. Der DD-Tank übernimmt wieder, Tank #2 spottet die Doublestrikes
  4. Fehde-Phase wie oben, nur Tank #2 tankt durch
  5. Vorgang wiederholen bis Phase 2, vor Übergang in P2 alle voll heilen. Eventuell auch Damagestop machen und das nächste Massakrieren abwarten.
  6. Phase 2: Cooldowns, Hero und alles was sonst noch Schaden macht anwerfen und VOLLGAS!
  7. Wenn ihr der nächste in der Aggroliste seid, seht zu dass ihre eure Defensiv-Cooldowns zündet (gilt auch und vor allem für die DDs) und maximale Distanz zum Boss habt.


Tipps & Tricks

  1. Als Maintank nutzen wir einen Krieger in Offspec und Offgear, selbstverständlich aber in Def-Stance. Anmerkung an dieser Stelle, die Base-Avoidance vom Krieger ist höher als die von Todesrittern, am besten geeignet wäre vermutlich eine Katze in Bärform. Mit Abstand der ungeeignetste DD ist meiner Meinung nach ein Retri – trotzdem ist es mit allen machbar.

    Warum der ganze Stress mit dem DD-Tank fragt ihr euch?
    Schimaeron wird schnell zum DPS-Race und ein Off-Krieger macht selbstverständlich deutlich mehr Schaden als ein Tank – in unseren Trys macht der „MT“ ungefähr 18k, wohingegen Tank-DPS wie üblich um 10k liegt – Nettogewinn von fast 100%.
    Außerdem muss der Maintank (wie der Rest des Raids) nur auf 10k Leben geheilt werden, was ein leichtes ist – die fehlende Avoidance (Parieren/Ausweichen) fällt in diesem Encounter kaum ins Gewicht.

  2. Die beiden „echten“ Tanks kümmern sich abwechselnd (Wechsel immer nach jeder Fehde-Phase) um die Doublestrikes. Wenn ihr vorher die Reihenfolge festlegt, können die Pala-Heiler ihre Flamme auf den jeweiligen Doublestrike-Tank setzen.
  3. Die eigentliche Schwierigkeit ist die Fehdephase. Schimaeron wird beim Fehde casten früher oder später von Nefarian unterbrochen und wendet sich dann wieder dem Tank zu – mit Doublestrikes, Brechen und allem drum und dran.

    Wie im normalen Modus müssen sich auch auf Hero alle Spieler an einem Fleck sammeln, um geheilt werden zu können. Einer der „echten“ Tanks bleibt außerhalb der Gruppe stehen (so bekommt er keinen Ätzenden Schleim ab) und kümmert sich mit allen Cooldowns, die er hat die gesamte Fehde Phase um den Boss.

    Aufstellung sieht bei uns während der Fehde-Phase etwa wie folgt aus (grün sind die „echten“ Tanks, gelb der DD-MT):

    Nach dieser Phase gehen alle wieder auf Position und der Tank, der eben nicht durchgetankt hat übernimmt jetzt die Doublestikes, da sein Kollege während der Fehde-Phase 2-3 Brechen Debuffs gesammelt hat und dadurch (ohne Avoide-Luck) fast unheilbar wird. Tank #2 kümmert sich auch um die nächste Fehde-Phase, danach sind die Debuffs auf Tank #1 wieder ausgelaufen und er handelt die Doublestrikes und die dritte Fehde-Phase.

  4. Die ewige Todesritter-Frage „Avoidance oder Mastery“ beantworte ich für diesen Kampf ganz klar mit AVOIDANCE. Mastry wäre in der Theorie super, allerdings nur als MT, der sich selbst mit Todesstößen auf 10k heilen kann (um „unsterblich“ zu sein), dafür bräuchte man aber knapp 300k Leben – das sollte schwer werden :) (Heilung ist zwar abhänig vom erlittenen Schaden, man muss aber erst mal genug Schaden bekommen können, um sich genug zu heilen – ihr versteht schon was ich meine ^^)
  5. Als Todesritter braucht man für die Doublestrikes 200k Leben, da dies ungefähr der Schaden ist, den man erleidet wenn beide Treffen. Ansich sollte der Schaden durch [Blutungsfieber] verringert werden, uns gelang es aber nicht immer den Debuff (oder einen vergleichbaren) während der gesamten Fehdephase oben zu halten. Grund: der Hit Debuff.
  6. Unsere Palaheiler haben den ganzen Kampf über [Zorn der Gerechtigkeit] aktiv, so sind sie in Phase 2 nach den Tanks in der Aggro und erkaufen den DDs weitere wertvolle Sekunden.
  7. Unser Hunter Ruft vor dem Phasenübergang in P2 seine Schildkröte und lässt diese einmal spotten, damit sie in P2 direkt nach den Tanks dran ist. Bei uns bietet sich diese Variante an, da wir vor dem Phasenübergang immer einen Damagestop machen müssen, um nicht zusammen mit einem Massakrieren in P2 zu landen.
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • StumbleUpon