Die Feuerlande heroisch: Shannox 10 Spieler

Ich war versucht diesen Post wieder einmal mit „nach längerer Progress-Raid-Pause wegen < Grund hier einfügen >“ zu beginnen, dieses mal werde ich aber davon absehen das zu tun :P Shannox heroisch ist nicht wirklich schwer. Vorraussetzung ist eine fähige Gruppe. Ich will nicht sagen, dass die Ausrüstung keine Rolle spielt, aber es ist in jedem Falle möglich ihn zu besiegen ohne komplett aus dem normalen Modus equipt zu sein und auch mit einigen Spielern (in unserem Falle drei), die sogar noch ein oder zwei blaue *würg* Items und sonst fast ausschließlich normales T11-Content-Equip tragen.

Um jetzt harte flames vorzubeugen: Natürlich ist mir klar, dass Paragon und Co. die Hardmodes schon vor Wochen und praktisch ohne Normal-Mode-Kills (-> wenig Items aus dem normalen Modus) geschafft haben. Aber wir sind nicht Paragon, wir vertreten eher die „breite Masse“ an Gamern. Ganz normale Menschen eben… so normal man als WoW-Spieler eben bleiben kann :)

Grundlage für diese Guide ist mein Shannox Guide von Ende Juni, auf dessen Taktik wir aufgebaut haben.


Was ist neu im Hardmode?

  • Augenkratzer hat gefühlt so viel Leben wie der Boss selbst.
  • Klaffende Wunde von Shannox und Wadenbeißer wird schneller gestackt, hält länger und macht mehr Schaden.
  • Beide Hunde respawnen nach einiger Zeit, sollten sie getötet werden.
  • Augenkratzers [Fressattacke] one-hittet Stoffis ab einer gewissen Stackzahl und muss so oft und so schnell wie möglich auslaufen.
  • Wie immer: Alles verursacht mehr Schaden.
  • Die Hunde und Shannox bekommen keinen 30% Schadens-Buff mehr, wenn entweder ein Hund stirbt, oder Shannox unter 30% Lebenspuntkte fällt.


Anpassung der Taktik

Problem #1 [Fressattacke]
Im 10 Spieler Modus haben wir einen Spieler (Magier) dafür abgestellt gezielt das [Augenauskratzen] zu beenden und den Hund anschliessend den Hund in eine Falle zu ziehen. Ist der Hund in der Falle und deren Timer abgelaufen, so ist immernoch einiges an Zeit des Buffs übrig, deshalb müssen sich alle Spieler von der Falle entfernen um die Laufwege des Hundes zu verlängern. 40 Meter sind hier eine gute Entfernung. Augenkratzer wird erst einige Schritte auf euch zu laufen und dann einen Spieler anspringen. Unterbrecht das Anspringen wie gewohnt, dann sollte der Debuff ausgelaufen sein. Im schlimmsten Fall müssen Spieler mit Spezialfähigkeiten den Hund noch einige Sekunden kiten.
Wir haben für unseren Magier, sollte er das Ziel des Hundes sein, einen Back-Up-DD eingeteilt. In unserem Fall Kollege Sharii, seines Zeichens Jäger

Problem #2 [Klaffende Wunde] auf Tank und Off-Tank
Wie im normalen Modus werden keine Stacks mehr aufgebaut sobald Shannox seinen Speer geworfen hat. Shannox und sein Begeleiter verursachen die Wunden erst wieder, wenn Wadenbeißer den Speer zurück gebracht hat. Diese Phase muss so lange wie möglich sein! Der Hunde-Tank bekommt während der „hol das Stöckchen“-Phase nur den Schaden seiner [Klaffenden Wunde] und Shannox haut ohne Speer nur noch zu wie ein kleines Schulmädchen.
Wie verlängert man die „hol das Stöcken“-Phase?
Zum einen kann der Hunde-Tank wertvolle Sekunden gewinnen, wenn er nach dem Speerwurf und vor dessen Explosion den Hund soweit wie möglich weg vom Speer zieht und ihn schon auf dem Weg zum Speer slowt. Mit Bewegungstempo-Verzauberung oder Knochenschild-Glyphe ist es kein Problem den Hund in den paar Sekunden aus dem Feuer-Radius zu kiten. Der Hund muss permanent geslowt werden solange er von Off-Tank zu Speer zu Shannox läuft. Der Maintank sollte zudem darauf achten, dass zwischen Speer und ihm möglichst viele Kristall-Fallen liegen, so dass der Hund auf dem Weg in eine hineinlatscht. Sollte der Hund in keine Falle laufen, droht der Debuff nicht auszulaufen. Unsere Lösung: der Hund bleibt weiter geslowt (Kreuz mit blauem Kreis) und Off-Tank (auf dem Screen arbeitslos) und Maintank (tankt Totenkopf und kitet Kreuz) tauschen Positionen. Der Shannox-Tank muss lediglich schneller laufen als ein auf 75% geslowter Hund :) Das alles resultiert einem etwas bizzar anmutenden Tanz im Kreis um den Raid, der wie im normalen Modus in der Mitte steht.

Problem #3 Schaden auf…?
Shannox! Vollgas :)


Anmerkungen der „Redaktion“

Als Kampfplatz für den hero Encounter haben wir Shannox Spawnpunkt bzw. Balorocs „Zimmer“ gewählt. Hier gibt es keine stöhrenden Unebenheiten im Terrain und im fast kreisrunden Raum kann man Abstände und Laufwege deutlich besser einschätzen. Das geht selbstverständlich nur wenn Baloroc tot ist :)
Für Todesritter ist für beide Tank-Aufgaben maximale Avoidance die beste Gearwahl. Zudem habe ich mein übriges Gear eher in Richtung guter alter EH gewählt, wäre aber nicht nötig gewesen. Avoide- oder Mastery-Trinket ist die besser Wahl, als 2 Ausdauer-Schmuckstücke – meine Leben war niemals wirklich nieder und das lag sicher nicht an unserem Vergelter, der als Hobby-Heiler einspringen musste.

  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • StumbleUpon