Tag-Archiv für 'tanking'

Stille
und was gibts es neues in WoW?

Dem aufmerksamen Leser ist sicher nicht entgangen, dass es in den letzten 2 Monaten nichts von mir zu lesen gab. Auf die Gründe möchte ich eigentlich nicht genauer eingehen, trotzdem kann sich jeder minimal kreative Mensch aus den folgenden Begriffen eine kurze Begründung überlegen und ich vermute sie stimmt: Freundin, Kind, Familie, Job, Freunde, Zeitmangel.

Ein Beispiel wäre: „Unter anderem war ich mit meiner Freundin und meinem Sohn bei meiner Familie, also Oma und Opa, zu Besuch. Leider war es nur eine Woche, die gerade so reichte einige Freunde zu treffen, da mein Job derzeit nicht mehr zulässt.“ Ob diese Geschichte stimmt…? Man weiss es nicht genau ;)


Was gibt es Neues in der Welt der Kriegskunst?
(mehr…)

  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • StumbleUpon

Die Feuerlande: Baloroc, Tipps & Tricks

Ich gehe davon aus, dass jeder die Taktik kennt, ist auch nicht wirklich schwer. Trotzdem gibt es einige kleine aber feine Tricks und Kniffe, die das (über-)leben einfacher machen.


Wie funktioniert das Heilen im Encounter?

Der Spieler, der am nächsten an den spawnenden Kristallen steht, bekommt einen Debuff, der stackt und mit der Zeit ordentlich Schaden verursacht. Wenn ein Heiler das Opfer eines solchen Debuffs heilt, bekommt er/sie einen Buff namens [Lebensfunke] für jeden Stack von [Qual] auf dem geheilten Ziel.
Wenn ihr jetzt einen Tank (der in jedem Fall den Buff [Flammeneifer] haben sollte) heilt bekommt ihr selbst einen neuen Buff: [Lebensflamme]. Mit diesem Buff ist es euch leicht möglich die Tanks nach den RIESIGEN Hits wieder hochzuheilen.
Ihr solltet euch mit euren Heiler-Kollegen absprechen und immer von Qual-Ziel zu Tank wechseln und eure Lebensflamme-Stacks an die Anzahl von Flammeneifer-Stacks der Tanks angleiche, um genug heilen zu können.


Schattenpriester und Dispersion

Normalerweise kümmern sich zwei Spieler abwechlsend um EINEN spawnenden Kristall. Schattenpriester können dies problemlos alleine, [Dispersion] machts möglich.
Ab etwa 12 Stacks [Qual] bekommt der Priester [Hand der Aufopferung], ab etwa 19 Stacks zündet er [Dispersion]. Win.


Dezimierende Klingen tanken als Todesritter

  • spart euch Vampirblut (geglypht), damit euch die Heiler schnell(er) wieder über 90% Leben bringen können.
  • Timet eure Todeststöße so, dass ihr nach den großen Hits große Heals bekommt. Ich gehe soweit, dass ich mir sogar beide FU-Runenpaare für diese Phase aufspare.
  • Ghoul opfern.
  • Fragt euere Heiler nach zusätzlichen CDs (zum Beispiel Schmerzunterdrückung)
  • Nutzt die tanzenden Runenwaffe und Avoid-on-use Trinkets, die Klingen können pariert werden. Denkt daran genug Runenmacht dafür parat zu haben.
  • Zauberwort: Antimagische Hülle und Tol‘Barad-Schmuckstück!
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • StumbleUpon

Die Feuerlande heroisch: Shannox 10 Spieler

Ich war versucht diesen Post wieder einmal mit „nach längerer Progress-Raid-Pause wegen < Grund hier einfügen >“ zu beginnen, dieses mal werde ich aber davon absehen das zu tun :P Shannox heroisch ist nicht wirklich schwer. Vorraussetzung ist eine fähige Gruppe. Ich will nicht sagen, dass die Ausrüstung keine Rolle spielt, aber es ist in jedem Falle möglich ihn zu besiegen ohne komplett aus dem normalen Modus equipt zu sein und auch mit einigen Spielern (in unserem Falle drei), die sogar noch ein oder zwei blaue *würg* Items und sonst fast ausschließlich normales T11-Content-Equip tragen.

Um jetzt harte flames vorzubeugen: Natürlich ist mir klar, dass Paragon und Co. die Hardmodes schon vor Wochen und praktisch ohne Normal-Mode-Kills (-> wenig Items aus dem normalen Modus) geschafft haben. Aber wir sind nicht Paragon, wir vertreten eher die „breite Masse“ an Gamern. Ganz normale Menschen eben… so normal man als WoW-Spieler eben bleiben kann :)

Grundlage für diese Guide ist mein Shannox Guide von Ende Juni, auf dessen Taktik wir aufgebaut haben. (mehr…)

  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • StumbleUpon

Patch 4.3: Was könnten die Änderungen für (Todesritter) Tanks bedeuten?

Eben habe ich, wie jede Woche, die Lichborn Kolumne auf wowinsider.com gelesen und bin von den Vorschlägen und Gedanken der Autoren schwer beeindruckt. Es geht um das leidige Thema: „Wie kann man die Tankmechanik der Todesritter repaieren“.

Davon ausgehend, dass jeder die geplanten Änderungen für Tanks in Patch 4.3 kennt, nur eine ganz kurze Zusammenfassung: Todesritter mitigieren Schaden als einzige Klasse aktiv und vor allem reaktiv (d.h. erst kommt der Schaden, dann muss der Todesritter „etwas“ tun und dann kommt der Heal und das Schild), alle anderen Tanks tun das proaktiv und passiv, das resultiert darin, dass sie von Grund auf weniger Schaden bekommen und (überspitzt ausgedrückt) nichts dafür tun müssen. Statt jetzt aber dem Todesritter eine proaktive/passive Fähigkeit zur Mitigation zu geben, hat sich das Dev-Team von Blizzard dazu entschieden alle anderen Tanks umzubauen und ihnen ebenfalls eine aktive Mitigation zu verpassen. Gute Idee O_o

Lichborn hat einige sehr interessante Ansätze formuliert, die das Tanken als Todesritter wieder auf ein Niveau mit den werten Kollegen setzen könnte. Selbstverständlich so, dass der Todesritter nicht (wieder) overpowered wird. Wer sich von der englischen Sprache nicht abschrecken lässt, sollte sich unbedingt die 10 Minuten Zeit nehmen und den Artikel lesen.


Kurze Zusammenfassung:

  • Das Selbstheilungspotential der Todesritter wurde mit Cataclysm bereits drastisch reduziert, diese Reduzierung weiterführen. Das bedeutet Selbstheilung des Todesstoßes weitestgehend entfernen und stattdessen Selbstheilung durch Cooldowns verfügbar machen (ähnlich wie z.B. Frenzied Regeneration des Druiden).
  • Weniger Selbstheilung würde es rechtfertigen z.B. die Blutpräsenz zu buffen, damit die Rüstung der Todesritter auf einem Level mit Krieger/Pala liegt. Passive Mitigation, need!
  • Änderungen am Blutschild, so dass es nicht mit 1 oder 2 Schlägen aufgebraucht ist, sondern etweder eher im Stile von Schildblock funktioniert, oder je nach erlittenem Schaden über eine Zeitspanne X den erlittenen Schaden um Y% reduziert.
  • Runentetris abschaffen bzw. die Mitigation nicht an selbiges koppeln.
  • Ganzen Artikel lesen auf wowinsider.com

  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • StumbleUpon

Addons: OptiTaunt

OptiTaunt ist ein kleines aber feines Addon, das ich jedem Tank empfehlen kann. Es funktioniert für Krieger, Druiden, Paladine und Todesritter – alle anderen Tanks gehen leider leer aus ;) Freundliche Grüße an dieser Stelle an all die ungeduldigen DDs: Fickt euch, bitte.


Was tut das Addon?

In erster Instanz informiert das Addon euere Gruppe darüber, falls einer eurer Spotts widerstanden wurde. Das sollte eigentlich praktisch nicht mehr vorkommen seit Spott nicht mehr verfehlen kann, trotzdem gibt es Situationen, in denen ein Spott immernoch schief gehen kann. Zum Beispiel wenn man zu früh spottet und der Boss noch in der Übergangsphase und somit noch immun gegen alles ist.
Interessanter ist die sekundäre Funktion: Ansage eurer Cooldowns im Chat und somit gut sichtbar für die Gruppe. Es wird sowohl die Aktivierung des Cooldowns, als auch das Ende des Cooldowns angesagt – somit wissen eurer Heiler Bescheid, wann sie Mana sparen können.
Ihr solltet in eurer Stammgruppe vielleicht mit der Raidleitung und den Heilern abklären welche Informationen wirklich relevant sind, damit kein Spam im Chat entsteht.


Welche Todesritter Cooldowns werden unterstützt?

Dunkler Befehl
Todesgriff
Vampirblut
Eisige Gegenwehr
Antimagische Hülle
Säule des Frosts
Strangulieren
Gedankenfrost
Tanzende Runenwaffe


Weitere Optionen:

Folgende Optionen sind via Menü an- und ausstellbar.

Ansagen im Gruppen- oder Raidchat
Individuell anpassbare Ansagen
Flüstern (an den Aggro habenden Spieler)
Audio Warnung eueres Clients


Download OptiTaunt at curse.com

  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • StumbleUpon

Die Feuerlande: Ragnaros down

Tatsächlich wollte ich sobald wir uns nach der fast 3 wöchigen Urlaubs- und Wackenpause Ragnaros widmen, einige Updates und Erfahrungsberichte posten. Aber es kommt 1. immer anders und 2. als man denkt. Am Donnerstag haben wir uns noch durch die ersten 4 Firelands Bosse gewipt, um unserem designierten Legendary-Träger, die erste nützliche Stufe des Stabs zusammenzubasteln. Im Anschluss hatte sich der Raid an das gewipe gewohnt und es ging nicht mehr viel, am Sonntag clearten wir den Laden und machten seit 3 Wochen unsere ersten paar Trys auf Ragnaros. Schnell war klar: nicht mit diesem Setup, aber wir haben nicht alles vergessen, das wir uns erarbeitet hatten :)

Gestern Abend dann die Überraschung.
Raidinvite: 19:15
Raidbeginn: 19:40
Raidpause: 21:00
Raidende: 22:00

Ganz nebenbei gelang uns auch noch der Meta-Erfolg für das Mount und das nach nur 10 Trys. Das ganze wäre sicherlich auch schon vor Wochen drin gewesen, aber irgendein Tank (ich) meinte ja er müsse mit Frau und Kind 2 Wochen Urlaub machen – der übrigens der tollste Urlaub seit Jahren war, aber das interessiert hier wohl niemanden. Und dann noch Wacken, bitte wer legt überhaupt Wacken in unsere Progresszeit…?

Details zu unserer Kill-Strategie und wie bzw. ob sie sich vom üblichen Internet-Guide abhebt folgen noch diese Woche :)

  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • StumbleUpon

Tank-Tipps: Wie man das Knochenschild optimal(er) einsetzt

Das [Knochenschild] hat anders als alle andern Tank-Cooldowns eine Dauer, die von den Aufladungen abhängig ist. Im schlimmsten Falle sind das beim Knochenschild nur sechs Sekunden Uptime: vier Aufladungen und einen „internal Cooldown“ (ICD) von zwei Sekunden. Um die Haltbarkeit des Knochenschilds zu verbessert gibt es allgemein gesagt drei Möglichkeiten. Vorweg möchte ich aber ganz kurzd darauf eingehen wie und wann genau der Effekt vom [Knochenschild] eintritt bzw. verrechnet werden.


Wie funktionierts eigentlich?

  1. Ihr bekommt Schaden der Höhe X.
  2. Jetzt werden alle Fähigkeiten und Effekte aufgerechnet, welche den erlittenen Schaden verringern oder erhöhen.
    Zum Beispiel: eure Rüstung, Schildwall, Boss-Debuffs oder auch [Knochenschild]
  3. Der erlittene Schaden wird um 20% verringert und eine [Knochenschild] Aufladung wird verbraucht, es sei denn der erlittene Schaden ist kleiner/gleich 0 oder der ICD des [Knochenschilds] ist noch nicht abgelaufen.


Die drei Möglichkeiten die Uptime vom [Knochenschild] zu optimieren:

  1. Ein Angriff der 0 Schaden anrichtet, das [Knochenschild] wird immernoch 20% des Schadens absorbieren, aber keine Aufladung verlieren.
  2. Wenn ihr Schaden aus einer Quelle bekommt, die normal eine Aufladung verbrauchen würde, der ICD von zwei Sekunden aber noch nicht abgelaufen ist.
  3. Ihr bekommt Schaden einer Quelle, die keine Aufladungen verbraucht (z.B. viele Arten von Auren- oder Flächenschaden).

(mehr…)

  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • StumbleUpon

Tank-Tipps: Wie wird das Bultschild und die Todesstoß-Heilung des Todesritters berechnet?

Das [Blutschild] ist die zentrale Fähigkeit jedes Bluttodesrittes, unabhängig davon ob er Meisterschaft, Effective Health oder Avoidance bevorzugt. Jeder [Todesstoß] erzeugt ein [Blutschild], das sollte jedem klar sein, doch wie groß wird das Schild werden und welche Faktoren beeinflussen diese Größe. Im folgenden möchte ich versuchen einige Unklarheiten zu beseitigen.
(mehr…)

  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • StumbleUpon

Die Feuerlande: Beth’tilac 10 Spieler

Wie ihm letzten Guide angekündigt folgt jetzt der nächste. Unser Opfer am Sonntag Abend war Beth’tilac, die rote Witwe. Vorweg sei gesagt, für mich bzw. uns war das der einfachste Encounter den Cataclysm bisher angeboten hat. Schon im zweiten Try lag das Miestvieh im Dreck. Glück hatten wir, dass niemand im Raid unter Arachnophobie leidet… das ist nicht unbedingt zuträglich für diesen Encounter ;)


Die Fähigkeiten, oder „was tut das eklige Ding denn jetzt?“:
(mehr…)

  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • StumbleUpon

Die Feuerlande: Shannox 10 Spieler

Never play on Patch day. Wir haben es trotzdem getan und nach dem vergeblichen Versuchen zu Spinne Beth’tilac zu gelangen, haben wir uns erfolgreich Shannox gewidmet.
Wir sind überigens nicht behindert und haben den Trash vor Beth’tilac nicht geschafft, viel mehr ist es (stand gestern Abend) so, dass Spieler mit deutschem Client ständige Discos auf dem Weg dort hin haben – ich bin sicher ein Hotfix kommt zeitnah. Bis dahin aber mein Tip: besorgt euch das englische Sprachpaket und habt Spass. (mehr…)

  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • StumbleUpon